Liebe angehende Lesementoren und Lesementorinnen

Was machen Lesementoren?

Lesementoren sind Leselernhelfer, die Kinder dabei unterstützen, einen besseren Zugang zur Welt der Sprache zu finden. Das Hauptziel ihres freiwilligen Engagements besteht darin, die Lesekompetenz zu fördern. Die Leseförderung findet ausserhalb des regulären Unterrichts einmal wöchentlich während 45 Minuten in der Bibliothek statt. Jeweils eine Mentorin oder ein Mentor arbeitet mit einem Kind. Die Mentorentätigkeit dauert mindestens ein Jahr.

 

Was wird für die Tätigkeit als Lesementor*in vorausgesetzt? Wer Freude an der Sprache, sowie an Büchern hat, sollte unbedingt in Betracht ziehen, Lesementor oder Lesementorin zu werden. Wird dieses Flair noch durch die Bereitschaft, ein- bis zweimal die Woche jeweils 45 Minuten mit einem Kind zu verbringen ergänzt, so sind optimale Bedingungen für eine Tätigkeit als Lesementor*in vorhanden. Das Alter spielt hierbei keine Rolle. Um möglichst gut auf die gemeinsamen Sitzungen vorbereitet zu sein, besuchen die Lesementoren und Lesementorinnen einen Workshop mit dem Titel: "LesementorInnen: Die Welt der Buchstaben". Der Workshop hat zum Ziel, den zukünftigen Mentoren und Mentorinnen, eine breite Palette an möglichen Ideen, sowie Tipps und Tricks zur Gestaltung der Sitzungen, mit auf den Weg zu geben. 

Workshop: Der Workshop findet am 17. August in den Räumlichkeiten der Bibliothek statt und richtet sich an bereits angemeldete Lesementoren*innen. Die Weiterbildung dauert sechs Stunden und wird von einer Kursleiterin des Schweizerischen Instituts für Kinder- und Jugendmedien durchgeführt. Die Kosten hierfür werden von der Bibliothek getragen.

Interesse geweckt? Interessierten Personen gibt das Ausleihteam der Bibliothek Huttwil gerne Auskunft. Anmeldungen werden ebenfalls in der Bibliothek entgegengenommen. Hierfür bitte das Anmeldeformular, welches sich untenstehend befindet, ausgefüllt mitbringen.

 

Download
Anmeldung LesementorIn
Anmeldung LesementorIn.pdf
Adobe Acrobat Dokument 275.5 KB