«Das Land des Lesens ist ein geheimnisvoller, unendlicher Erdteil. Aus Druckerschwärze entstehen Dinge, Menschen, Geister, Götter, die man sonst nicht sehen kann. Wer noch nicht lesen kann, sieht nur, was greifbar vor seiner Nase liegt oder steht... Wer lesen kann, hat ein zweites Paar Augen.» Erich Kästner.



Lesementoring für Huttwiler Kinder

Was? Lesementoring ist ein Projekt zur ausserschulischen Sprach- und Leseförderung. Einmal in der Wochen lesen Mentoren und Schüler*innen (2. - 6. Klasse) während 45 Minuten in der Bibliothek. Die Teilnahme ist kostenlos, jedoch verbindlich. Die Mentor*innen engagieren sich freiwillig, um die Kinder beim anstrengenden Einstieg ins Lesen zu unterstützen. Im Vordergrund steht die Freude am Lesen, an Büchern, an Geschichten und der Sprache. Das Projekt ist für Kinder von grossem Wert, aber auch für Mentor*innen kann es eine grosse Bereicherung sein.

 

Warum lesen? «Lesen lernt man durch lesen»: Nach diesem Motto sollen Kinder in Huttwil in ihrer Lesekompetenz gefördert werden, denn diese gilt zu Recht als eine der Basisqualifikationen für ein selbstbestimmtes Leben in unserer Gesellschaft. Einen Zugang zur Welt der Sprache zu haben, befähigt nicht nur zu besseren Leistungen im Fach Deutsch. Erfahrungen belegen, dass damit auch Leistungen in anderen Fächern gesteigert werden.

 

Was machen Lesementoren? Lesementoren sind Leselernhelfer, die Kinder dabei unterstützen, einen besseren Zugang zur Welt der Sprache zu finden. Das Hauptziel ihres freiwilligen Engagements besteht darin, die Lesekompetenz zu fördern. Die Leseförderung findet ausserhalb des regulären Unterrichts einmal wöchentlich während 45 Minuten in der Bibliothek statt. Jeweils eine Mentorin oder ein Mentor arbeitet mit einem Kind. Die Mentorentätigkeit sollte mindestens ein Jahr dauern. 


Weitere Informationen? Die Flyer liegen in der Bibliothek bereit und das Bibliotheksteam weiss Bescheid. Die Lehrpersonen der betroffenen Klassen (1.-5.) wurden vorinformiert. Die Kinder erhalten am 4. April die Anmeldeunterlagen nach Hause. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich, bei den Anmeldungen wird das Eingangsdatum berücksichtigt. 

Weitere Informationen für Kinder und deren Eltern

Weitere Informationen für Lesementoren/Lesementorinnen

Herzlichen Dank! Wir danken der katholischen Kirche Oberaargau herzlich für die Anstossfinanzierung für das Lesementoring in Huttwil. 

Einen lieben Dank geht auch nach Herzogenbuchsee an das eingespielte Lesementoring-Team. Hans Kaspar Schiesser und Annarös Hofer (Lesementoring Herzogenbuchsee) unterstützen uns mit ihren Erfahrungswerten und wertvollen Tipps in der Startphase. 

 

Wir haben eine Arbeitsgruppe für Huttwil gebildet welche das Projekt auf den Sommer 2022 realisiert. Dies sind Elsbeth Kuert (Co-Projektkoordination), Yves Cornillie (Co-Projektkoordination), Martin Sägesser (Presse/Sponsoring), Nelly Nyffeler (Mitarbeit) und Fränzi Heiniger (Mitarbeit).